25 Jahre Steuerberater Volkmann

Das SChreiben von Dr. Uwe Volkmann
an die Mandantinnen und Mandanten Anläßlich des Dienstjubiläums

Sehr geehrte Damen und Herren, verehrte Mandanten, liebe Freunde,

Ich nehme den heutigen Tag zum Anlass, um Ihnen einen großen Dank auszusprechen für das entgegengebrachte Vertrauen und die angenehme Zusammenarbeit.

Heute vor 25 Jahren habe ich mich als frischgeprüfter Steuerberater ohne Angestellte im Arbeitszimmer meiner Mietwohnung selbständig gemacht.

Mittlerweile sind wir eine mittelgroße Steuerberatersocietät mit drei Partnern und zwölf Mitarbeitern auf über 200 qm Bürofläche. Trotz der allgegenwärtigen Krise, dazu gleich mehr, schauen wir weiterhin zuversichtlich in die Zukunft.

Vor allem bin ich stolz darauf, die Unternehmensnachfolge mit der Aufnahme meiner Tochter, Frau StBin Jenny Höhne-Volkmann, in den Kreis der Partner neben Herrn StB Jan Hofmann weiter gefestigt zu haben. Ein weiterer Baustein, um Ihnen auch in mindestens den nächsten 25 Jahren mit einem kompetenten und zeitgemäßen Beraterteam zur Seite zu stehen.

Die aktuelle Lage ist allerdings vor allem durch Ungewissheit geprägt.

  • Ungewissheit darüber, welche gesundheitlichen Auswirkungen das Corona-Virus auf wen und in welcher Zeit haben wird
  • Ungewissheit darüber, wie lange die deutsche Wirtschaft, allen voran die sogenannten KMUs, Ihre kleineren und mittleren Betriebe, die 70 % der Arbeitsplätze stellen  und über 50 % der Wirtschaftsleistung erbringen, den aktuellen Zustand des shut down ohne größeren Schaden überstehen können
  • Ungewissheit darüber, wann wir unseren gewohnten individuellen Lebensstil mit den so wichtigen Sozialkontakten wieder aufnehmen können.

Dennoch bleibe ich optimistisch, denn ich weiß, was der deutsche Unternehmer leisten und aushalten kann. Ich bin sicher, dass wir alle in der Lage sind, auch mit den staatlichen Hilfsprogrammen in historischer Höhe, die kommenden Wochen, im Höchstfall allerdings wohl nur wenige Monate, zu überstehen.

Für alle Unternehmer ist die Sicherung der Liquidität gerade das A und O. Aber auch die Pflege  der langjährige Beziehungen zu Lieferanten und Geschäftspartnern sowie den bewährten Mitarbeitern ist wichtig, um in der nach der Krise zu erwartenden Boom-Phase wieder durchzustarten.

Mein Team hat Ihnen in den vergangenen Wochen dazu in vielen Fällen Unterstützung leisten können, Stichwort u. a. Kurzarbeit und Liquiditätszuschuss. Wir werden dies auch weiterhin gerne erledigen. Bitte beachten Sie jedoch, dass vieles davon auch für uns absolutes Neuland ist.
Eine derartige Situation ist einmalig in der Geschichte der Bundesrepublik.

Aus gegebenem Anlass muss ich aber vorsorglich auch darauf hinweisen, dass Stundung nur ein Zahlungsaufschub ist und nicht Erlass bedeutet. Außerdem ist Subventionsbetrug kein Kavaliersdelikt.  

Nutzen Sie die Zeit bitte auch, um  die erforderlichen Unterlagen zur Erstellung der Jahresabschlüsse nebst Steuererklärungen 2019 und die laufende Finanzbuchhaltung einzureichen. Wir sind damit  für eventuell erforderliche Finanzierungsanfragen und die dafür zwingend einzureichenden Unterlagen bestens vorbereitet. Derzeit gibt es nämlich noch keinerlei Erleichterungen bei der Kreditprüfung und Beantragung öffentlicher Mittel. Das Verfahren mit den Banken ist insgesamt wie gewohnt sehr formell und zeitaufwändig.
Außerdem bleibt die gesetzliche Steuererklärungspflicht natürlich unverändert bestehen.

Ich wünsche Ihnen für die Zukunft weiterhin alles Gute

Mit den besten Grüßen

DR. UWE H. VOLKMANN

Dipl.-Finanzwirt
Steuerberater
Seniorpartner

 
 

Das Sagten Mandanten:

Sehr geehrter Herr Dr. Volkmann,

auf diesem Weg möchte ich Ihren Dank erwidern und Ihnen herzlich zum 25-jährigen Jubiläum gratulieren!

Wir -und dabei spreche ich auch für meine Mitarbeiter- fühlen uns bei Ihnen in allen steuerlichen Fragen sehr gut aufgehoben und freuen uns auf die nächsten Jahre der Zusammenarbeit!

Auch wenn uns als Architekturbüro die derzeitige Krise vorläufig nur am Rande berührt und wir noch keine Auswirkungen in wirtschaftlicher Hinsicht merken, kann sich die Lage jederzeit ändern und wir sind daher froh, Sie an unserer Seite zu wissen.

Ich wünsche Ihnen, dass Sie das Jubiläum im Kreis Ihrer Partner und Mitarbeiter angemessen feiern können und hoffe, dass Sie alle von den Corona-Auswirkungen verschont bleiben!

Mit freundlichen Grüßen

Christian Stentzel

Dipl. Ing. Architekt

AKNW A 24295
I.DE.O.S. architecturbüro
Hauptstr. 14
50859 Köln-Widdersdorf

Newsletter Anmeldung